Unsere Gemeinschaftsschule

 
 

 

Auf einen Blick

 

 

 

 

 

 

Eine Schule für alle

 

Unsere Gemeinschaftsschule

- sorgt für Erfolgserlebnisse der Jugendlichen, indem
die Lernenden je nach Niveau und Lerntempo
individuell lernen können

- bietet Standards der Hauptschule, der Realschule und des Gymnasiums an

- ist eine verbindliche Ganztagesschule mit rhythmisiertem Schulalltag

- bietet ab Klasse 5 bilinguales Lernen in Englisch sowie Turbofranzösisch an

- ermöglicht ab Klasse 9 eine Profilschärfung in den Bereichen Bilinguales Lernen, Biotec oder Technik

- verfügt über ein sehr gutes Netzwerk mit Bildungs-
und Kooperationspartnern (TOP BORS und TOP SE)

- setzt auf gut ausgebildete Lerncoaches, die die Jugendlichen in enger Absprache mit den Eltern beraten und viel Wert auf eine gute Schüler-Eltern-Lehrer-
Beziehung legen

 

- Die Anne-Frank-Schule ist eine Gemeinschaftsschule,
die Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Begab-
ungen fördert. Dazu zählen sowohl Mädchen und Jungen,
die sich mit dem Lernen schwer tun als auch solche
mit sehr hohem Leistungsvermögen. In unserer Statistik zum Schuljahr 2013/2014 sehen Sie, wie unsere 5.Klasse zusammengesetzt war. (Statistik 2013/2014)

- Das Lernangebot ist vielfältig und motivierend. Im Schul-
alltag wechseln sich lehrerzentrierte Unterrichtsphasen,
selbstgesteuerte Lernzeit und Phasen der Bewegung
und Entspannung ab.

- Viele Lern- und Übungsphasen finden in der Schule statt.
Auch andere Formen des Ausgleichs wie etwa sportliche
oder kulturelle Aktivitäten finden ihren Platz im Tages-
ablauf. Der Lernort Möhringen wird in das Ganz-
tageskonzept integriert.

- An der Gemeinschaftsschule sind folgende Abschlüsse möglich:

a) Hauptschulabschluss: Klasse 9

b) mittlere Reife: Klasse 10

c) Abitur (optional): Klasse 13

Lernen in der Anne-Frank-Schule

- Das Lernen wird in anregender Weise für die Lernenden
gestaltet. Eigenständiges Lernen findet dabei genauso
statt wie Lernen miteinander. Daneben werden aber auch
traditionelle Unterrichtsmethoden angewandt.
Die Lehrerinnen und Lehrer nehmen dabei verschiedene
Rollen ein: als Lernbegleiter, als Lerncoach sowie
als klassische Lehrperson.

- Viele Schülerinnen und Schüler sind in verschiedenen
Fächern unterschiedlich leistungsstark. In der Anne-
Frank-Schule haben sie die Möglichkeit, in den einzelnen
Fächern auf unterschiedlichem Niveau zu lernen.

 

Kompetenzraster

- Damit alle Beteiligten den Lernfortschritt richtig ein-
schätzen können, arbeiten die Schülerinnen und Schüler
mit Kompetenzrastern. Die Lernenden erhalten dabei
zu den jeweiligen Lerngebieten Rückmeldung auf die
Fragen: “Was kann ich?” und “Wie gut kann ich es?”

- Das Kompetenzraster ermöglicht es, den eigenen
Lernprozess zu planen, sich Ziele zu setzen und das
Lerntempo selbst zu finden. Damit wird auch eine
zentrale Grundlage für Gespräche zwischen den
Jugendlichen und Lerncoaches sowie für Beratungs-
gespräche mit den Eltern geschaffen.